Not- & Stördienste
Nächste Sitzungstermine
Aktuelles Wetter

Rathausstürmung 2017

Mit einem großen Aufgebot der Narrenzünfte Eselstupfer, Gmüür-Hexen, Gugge-Muhlis und Blauen Kobolde wurde pünktlich um 16.11 Uhr das Rathaus Badenweiler am „Schmutzige Dunschdig“ von den Narren gestürmt.

In diesem Jahr stand die Stürmung, auf Grund eines Fehlers in der Bildunterschrift der Badischen Zeitung, unter dem Motto „Umzug von Bürgermeister Karl-Eugen Engler nach Bad Bellingen“. In einem Artikel der Badischen Zeitung wurde Karl-Eugen Engler im Kreise seiner Familie als Bürgermeister von Bad Bellingen betitelt. Dies nahmen die Eselstupfer, die Blauenkobolde und die Gmüürhexen aus Badenweiler zum Anlass, den Umzug des Bürgermeisters vorzubereiten. Bürgermeister Engler ließ sich das jedoch nicht gefallen und legte Einspruch ein: „Des isch do alles inkognito. Badewiler alleine reicht mir nicht mehr, Bad Bellingen mache ich dann nebenher!“.  Oberesel Schmitt und Kobolddame Jana Jauch waren sich einig: „Das Hotel Römerbad wird nach der Machtübernahme zum Haus der Vereine umfunktioniert“. Die Narren waren natürlich auch neugierig, was denn der Bürgermeister bereits für seinen Umzug nach Bad Bellingen gepackt hatte. Ein nicht benutzter Stressball, eine Schwimmnudel, ein leerer Terminkalender u.v.m. waren in den Umzugskartons schon vorhanden. Am Ende dankte Karl-Eugen Engler ab und überreichte den Rathausschlüssel an Oberesel Christian Schmitt und Kobolddame Jana Jauch, bevor er zum Ortsvorsteher von Bad Bellingen degradiert wurde. 

Anschließend sorgten die Blauenkobolde bei strahlendem Sonnenschein für ausreichend Verpflegung auf dem Rathausplatz.