Not- & Stördienste
Nächste Sitzungstermine

Hans-Dieter Paul mit der Landesehrennadel Baden-Württemberg ausgezeichnet

Der Turn- und Sportverein Badenweiler e.V., mit über 500 Mitgliedern größter Verein Badenweilers, leistet nicht nur im Hinblick auf den Erhalt der „Volksgesundheit“ sondern besonders auch im Bereich der Jugend- und Erwachsenenarbeit ganz allgemein Großartiges. Viel Wert wird auf die altersgerechte Vermittlung von Grundlagenwissen gelegt. Die individuelle Förderung der Jüngsten spielt beim Verein eine große Rolle. Erfahrene Trainer überwachen und planen das jeweilige Training. Die Übungsgruppen der Kinder werden zusätzlich durch weitere Übungsgehilfen unterstützt, um ein optimales Betreuungsverhältnis zu erreichen. Als gemeinnütziger Verein ist es Ziel, die Angebote für alle bezahlbar anbieten zu können. Im Vergleich mit allen anderen Sportvereinen der Umgebung kann der Verein nun schon seit vielen Jahren den mit Abstand günstigsten Mitgliedsbeitrag ausweisen und das bei einer nachgewiesenen hohen Ausbildungsqualität. Der Verein hat über 500 aktive Mitglieder sowie 23 Trainer (+ Helfer). Dieser Tage nun wurde Herrn Hans-Dieter Paul, 1. Vorsitzender und Ehrenmitglied des Vereins, im Rahmen der Generalversammlung des Turn- und Sportvereins Badenweiler e.V. von Bürgermeister Engler die Ehrennadeln des Landes Baden-Württemberg ausgehändigt.

Bereits 1964 ist Hans-Dieter Paul in den Turn- und Sportverein Badenweiler e.V. (TuS) eingetreten. Schon seinerzeit hat er sich intensiv bei der Betreuung von Kindern und Jugendlichen eingebracht. Von 1970 - 1987 war er Jugendwart und hat in dieser Zeit Jugendgruppen auf von ihm organisierten Freizeiten oder bei Wettbewerben betreut. Im Gesamtvorstand war er in den Jahren 1981/82  2. Beisitzer und 1983/84  1. Beisitzer. Von 1977 - 1985 war er neben den bereits genannten Tätigkeiten Abteilungsleiter Volleyball. In dieser Zeit erfolgte auch der Aufstieg der Volleyball-Damen bis in die Baden-Württemberg-Oberliga (1983). Über viele Jahre war er auch als Schiedsrichter für den Volleyball-Verband bis in höhere Ligen tätig. Ebenso hatte er die Befähigung zur Abnahme von Schiedsrichterprüfungen. Von 1985 - 1990 war er 2. Vorsitzender des TuS, seit 1991 bis heute ist er 1. Vorsitzender des Vereins. In der Summe bedeutet dies ein fast 50-jähriges ehrenamtliches Engagement im Sportverein, so Bürgermeister Engler in seiner Laudatio. Für seine großen Verdienste ernannte der TuS Hans-Dieter Paul schon vor einigen Jahren zum Ehrenmitglied. Weiter führte der Bürgermeister aus, dass in all den Jahren Hans-Dieter Paul besonders die Förderung der Jugend immer sehr am Herzen lag und er sich auch für „neue“ Sportarten immer aufgeschlossen zeigte. Neben dem bereits genannten Engagement sind das Burgfest, die Organisation von Wanderungen bei der BTT und der Zusammenhalt unter den Vereinen ihm Herzensanaliegen, ebenso wie die Jumelage mit der Partnerstadt Vittel oder auch das langjährige kommunalpolitische Engagement als SPD-Gemeinderat und 1. Bürgermeister Stellvertreter. Bürgermeister Engler dankte Herrn Paul für sein unermüdliches Engagement im Ehrenamt und freute sich die Ehrennadel mit  Verleihungsurkunde des Landes Baden-Württemberg im Auftrag von Herrn Ministerpräsident Kretschmann überreichen zu dürfen.