Not- & Stördienste
Nächste Sitzungstermine

Ehrung von Blutspendern

- Helden der Gesellschaft -

Mitte vergangener Woche konnte Bürgermeister Wissler im Rahmen einer Blutspenderehrung Bürger/in der Gemeinde Badenweiler sowie Herrn Stockelmann vom Deutschen Roten Kreuz (DRK), Ortsverband Müllheim-Badenweiler-Auggen im Ratssaal des Rathauses zu einem kleinen Empfang unter Berücksichtigung der Hygiene- und Abstandsregelung begrüßen.

Zu Beginn führte Bürgermeister Wissler aus, dass täglich Unfälle passieren oder Menschen schwer erkranken, welche dringend auf Blutspenden angewiesen wären. Derzeit würden nur 3 % der Bevölkerung Blut spenden.  Auch in der Corona-Zeit wäre die Zahl der Blutspender leider zurückgegangen. Laut Experten benötigen 80 % aller Bundesbürger einmal in ihrem Leben eine Blutkonserve. Bereits 2 Millionen Menschen spenden in Deutschland regelmäßig Blut. Dieses Engagement muss auf Dauer gesichert werden. „Ich persönlich habe mich in der Vergangenheit mit der Thematik nicht auseinander gesetzt. Künftig werde ich mir die Zeit nehmen und Blut spenden“, so Wissler.

Mit der aktiven Blutspende haben die zu ehrenden Blutspender/in freiwillig und unentgeltlich zur Rettung des besagten Personenkreises beigetragen. Als Zeichen des Dankes und der Anerkennung konnte Bürgermeister Wissler die Blutspender mit der Ehrennadel und Anerkennungsurkunde des Deutschen Roten Kreuzes auszeichnen. Für zehnmaliges Blutspenden wurde Thomas Schmeißer und Michael Efstathiou (terminlich verhindert), für 25 maliges Spenden Irene Lais und Hans-Dieter Paul geehrt.  Horst Greger erhielt für 50 maliges Blutspenden die Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz.

Herr Stockelmann vom DRK, Ortsverband Müllheim-Badenweiler, führte anschließend aus, dass vor einigen Jahren drei Blutspendertermine im Jahr üblich waren. Aktuell wurden diese auf sieben Termine im Jahr erhöht, aber die Anzahl der daraus resultierenden Blutkonserven bliebe leider gleich. Er wünsche sich, dass wieder mehr Personen dem Aufruf zur Blutspende Folge leisten und diese zur Rettung eines Menschenlebens mitbeitragen. Derzeit müssen sich Blutspender anmelden, um sich zu schützen bzw. damit die notwendigen Hygiene- und Abstandsregelungen eingehalten werden können.  

Hans-Dieter Paul nutze die Gelegenheit und dankte auch im Namen aller Blutspender/Innen Herrn Stockelmann und seinen ehrenamtlichen Mitarbeiter/Innen vom Deutschen Roten Kreuz für den unermüdlichen Einsatz.

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an alle Beteiligten und Blutspender/Innen.

Möchten auch Sie künftig Blut spenden und benötigen weitere Informationen? Unter https://www.blutspende.de/startseite/startseite.php finden Sie alle grundlegenden Informationen und Blutspendertermine in unserer Region. Unabhängig hiervon steht Ihnen auch das Deutsche Rote Kreuz, Kreisverband Müllheim e.V., für Fragen oder Auskünfte unter der Telefonnummer 07631 1805-0 gerne zur Verfügung.