Not- & Stördienste
Nächste Sitzungstermine

Volkstrauertag – Gedenken an die Verstorbenen beider Weltkriege sowie den Opfern kriegerischer Auseinandersetzungen und terroristischer Anschläge

In Badenweiler wurde am vergangenen Sonntag, dem Volkstrauertag, den Verstorbenen beider Weltkriege sowie den Opfern kriegerischer Auseinandersetzungen und terroristischer Anschläge gedacht.

Leider konnte aufgrund der Corona-Pandemie an der Veranstaltung nicht, wie in den vergangenen Jahren zuvor, zahlreiche Teilnehmer zur Totenehrung und zum Totengedenken teilnehmen. Auch die musikalische Umrahmung durch die Trachtenkapelle Badenweiler und dem Gemischten Chor Schweighof blieb aus.

Die Ansprachen wurden jeweils beim Kriegerdenkmal in Schweighof sowie auf dem Ehrenfriedhof in Lipburg durch Herrn Bürgermeister Wissler gehalten. „Am Volkstrauertag erinnern wir uns in jedem Jahr das Leid, Krieg und Gewalt über die Menschen erging. Insbesondere denken wir an die beiden Weltkriege, die Millionen von Menschen das Leben kosteten, ganze Landschaften verödeten und ein tiefes Trauma in den Seelen der Überlebenden hinterließen", sagte Wissler. Das Gedenken gelte aber auch den Opfern der Gewaltherrschaften in den Diktaturen des 20. Jahrhunderts. Deshalb sei der Volkstrauertag nicht nur ein Erinnern an die Vergangenheit, sondern auch eine Mahnung für Gegenwart und Zukunft. "Wir müssen alles dafür tun, dass speziell die heutige Generation und die unserer Kinder weiter in Frieden und Demokratie leben kann." Pfarrer Dieter Maier sprach im Anschluss an beiden Gedenkorten das Gebet.

Mit der Kranzniederlegung an den Ehrenmalen wurde die besinnliche Gedenkveranstaltung im kleinen Rahmen beendet. Vielen Dank an alle, die durch Ihre Teilnahme an diesem Tag in Gedanken mit den Opfern verbunden waren.