News: Gemeinde Badenweiler

Seitenbereiche

Aktuelles

Krieg in der Ukraine

Artikel vom 23.05.2022

Die Solidarität für die Ukraine und die ukrainische Bevölkerung ist groß und viele Menschen möchten helfen.

Auch die Gemeinde Badenweiler möchte im Rahmen ihrer Möglichkeiten die Geflüchteten unterstützen.

Nachfolgend finden Sie diverse Informationen in Sachen Wohnungsbeschaffung, Formulare sowie die Stellungnahme der Gemeinde Badenweiler zur Kulturpartnerschaft mit Taganrog.

Schule für ukrainische Kinder

Sehr geehrte Einwohner von Badenweiler und Teilorten,

auch die René-Schickele-Schule möchte im Rahmen ihrer Möglichkeiten die geflüchteten Menschen aus der Ukraine unterstützen. Wenn Sie Anfragen zur Beschulung ukrainischer Flüchtlingskinder haben, wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der René-Schickele-Schule.

Telefon: 07632/6424
E-Mail: rené-schickele-schule(@)t-online.de

Informationen der Polizei für Flüchtlinge

Helfer gesucht!

Für die Erlernung der deutschen Sprache und zur Unterstützung im Alltag werden ehrenamtliche Helfer benötigt.

Alle Informationen finden Sie hier (PDF-Datei)

Wohnraum gesucht

Genügend Raum für Geflüchtete ist eines der dringendsten Anliegen, denn es sind vor allem Frauen und Kinder die gerade die Ukraine verlassen. Erste Angebote von privater Seite sind bereits an die Gemeinde herangetragen worden. Wir wollen unsere Kapazitäten in Badenweiler gerne gebündelt an den Landkreis melden und so einen geordneten Ablauf garantieren.

Wer kann privaten Wohnraum für ukrainische Geflüchtete (hauptsächlich Frauen und Kinder) zur Verfügung stellen? Bitte senden Sie Ihre Wohnungsangebote an rathaus(@)gemeinde-badenweiler.de

Diese Wohnungsangebote werden über die jeweiligen Gemeinden gesammelt und dann an das Landratsamt übermittelt. Bitte wenden Sie sich bei solchen Angeboten immer direkt an die Gemeinde, nicht an das Landratsamt, da ein direkter Kontakt die personellen Kapazitäten des Landratsamtes übersteigt. Auch für die Wohnraum und Unterstützungsangebote hat der Landkreis entsprechende Formulare bereitgestellt.

Für Ihre Unterstützung und Solidarität danken wir herzlich.

Vincenz Wissler
Bürgermeister

Entsorgung zusätzlicher Abfälle aus Privathaushalten aufgrund der Aufnahme von Geflüchteten aus der Ukraine

Die Abfallwirtschaft Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald bietet zwei Möglichkeiten zur Entsorgung der erhöhten Abfallmengen in Privathaushalten aufgrund der Aufnahme von Geflüchteten aus der Ukraine:

  • Vorübergehender Entsorgungsbedarf (i.d.R. max. 12 Wochen):
    es besteht die Möglichkeit, Abfallsäcke des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald zu verwenden. Die Abfallsäcke erhalten Sie in der Regel bei Ihrer Gemeindeverwaltung sowie an ausgewählten Ausgabestellen. Die Gebühr beträgt 5 Euro pro Sack. Weitere Gebühren fallen in diesem Fall nicht an.
  • Längerfristiger Entsorgungsbedarf (i.d.R. mehr als 12 Wochen):es kann ein größeres oder weiteres Abfallgefäß bestellt werden. Dieses kann vom Wohnungsgeber (u. a. Vermieter oder Eigentümer) mit dem unten stehenden Formular bei der ALB beantragt werden (an E-Mail: gebuehreneinzug@lkbh.de). Die Höhe der vom Wohnungsgeber zu tragenden Benutzungsgebühren richtet sich nach der Satzung. Eine Verwaltungsgebühr wird für die Behälteränderung aktuell nicht erhoben.

Formular zur Änderung der Behältergröße (PDF-Datei)

Stellungnahme Gemeinde Badenweiler zur Kulturpartnerschaft Taganrog